Wohnungssuche mit Nadja

Eine sehr gute Freundin, im Übrigen auch Blondine aus Leidenschaft, hat mir heute erzählt, dass sie versetzt wird und somit München verlassen wird. Nachdem wir beide das ein oder andere Tränchen vergossen haben, hat uns aber unsere Planungsleidenschaft gepackt. Umzug bedeutet Veränderung, bedeutet eine neue Wohnung, bedeutet neue Möbel – das ist doch genau UNSER DING.

Frage Nummer 1: Welcher Wohnungstyp?

Die erste Frage musste geklärt werden, was für einen Typ Wohnung wünscht sie sich? In Berlin – ihre neue Heimat – möchte sie ein lichtdurchflutetes Apartment mit großen hellen Räumen. Auch zwei Ebenen wären eine super Sache. Und natürlich ein Balkon oder noch besser eine Terrasse mit Platz für Blümchen in Töpfchen und so weiter. Ein großes Bad mit Badewanne und separater Dusche. Und natürlich auf gar keinen Fall ohne Fenster. So ein innenliegendes Bad kommt ja auf gar keinen Fall in Frage. Ihr merkt, wir entwickelten eine ewig lange Wunschliste. Das war ja fast so wie an Weihnachten.

Frage Nummer 2: Kann man das überhaupt bezahlen?

Doch die Frage ist, was kostet so eine wunschbelastete Wohnung in Berlin? Kein Problem – das lässt sich doch schnell recherchieren. Laptop aufgeklappt und losgesurft. Es gibt ja viele Vergleichsportale im Netz. Auf styleb.com, Immonet oder auch Immowelt haben wir viele Infos zu Wohnungen in Berlin und natürlich auch Angebote gefunden. Ehe wir uns versahen, steckten wir schon Mitten in den virtuellen Wohnungsbesichtigungen. Spannend, was es da heutzutage für tolle Immobilien am Markt gibt! Und preislich sogar alles im Rahmen. Na gut, wir sind hier in München ja schon gesalzene Mietpreise gewohnt. Da haut uns in Berlin nichts so leicht aus den Latschen.

Frage Nummer 3: Und nun?

Eine Wohnung hat uns beide umgehauen. Absolut toll. Und glaubt mir, sie erfüllt zu 98% sogar unsere Wunschliste. Preislich ist sie auch völlig im Rahmen. Nadja hat natürlich auch gleich angerufen und einen Termin vereinbart. In 2 Tagen ist sie sowieso in Berlin. Ich bin ja mal gespannt, ob wir tatsächlich so leicht ihre Traumwohnung gefunden haben. Ich drücke ihr natürlich die Daumen, obwohl ich schon sehr traurig bin, wenn sie München verlässt. Aber hey, Berlin ich komme! Dass ich Nadja beim Umzug und Einrichten helfen werde und wir ausgiebig in Berlin leer shoppen ist ja wohl selbstverständlich!

0
0

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*