Auch Blondinen bekommen Falten – was sich dagegen tun lässt

Falten, Blondinen, Produkte

Foto: Jana

Also mal ehrlich – wenn man sich morgens so im Spiegel ansieht, kann das schon ganz schön deprimierend sein. Nun gehe ich auch langsam aber sicher auf die 30 zu und muss mich wohl oder übel mit den ersten Lachfalten abfinden. Das ist ja nichts Schlimmes – aber mehr sollen es nicht werden.

Gesunde Ernährung gegen Falten

Im stressigen Alltag geht ja doch immer mal wieder die gesunde Ernährung unter auch wenn sie nicht nur für die Haut, sondern auch für die blonden Haare wichtig ist. Gerade viele Vitamine und Mineralstoffe schützen die haut aber davor, sich dem Alter zu ergeben und die Haut schlaff werden zu lassen. Also als kleiner Tipp am Rande: Greift lieber einmal öfter zu einem Apfel als zu einer Schokolade. Auch das regelmäßige Eincremen der Haut kann helfen, sie mit ausreichend wichtigen Stoffen zu versorgen. Gerade die angenehmen Bewegungen fördern die Durchblutung und die Durchblutung spielt bei der Faltenbildung eine wichtige Rolle.

Was bringen Cremes?

Ich liebe Kosmetik. Das liegt in meiner Natur als Blondine und so geht es mir nun mal auch mit Cremes. Wenn ich also in der Drogerie vor dem Regal mit den ganzen Cremes stehe, sehe ich natürlich auch die Angebote mit Q10 und gegen Falten. Glaubt Ihr daran? Ich bin mir nicht sicher, ob nicht vielleicht doch was dran ist und schaden kann es ja nicht. Also creme ich jetzt immer fleißig meine Augen und meine Haut mit Cremes gegen den Alterungsprozess ein. Wenn das nicht wirkt, muss ich doch einmal über eine Faltenbehandlung nachdenken. Was macht Ihr so gegen Falten und findet Ihr, dass es hilft? Ich freu mich über Tipps und Hinweise.

0
0

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*