Produkttest – der Gillette Venus & Olaz Rasierer

Rasierer, Venus, Beine rasieren, glatte Beine, Blondine

Foto: Sandra

Im Laufe der Jahre habe ich ja wirklich schon jede Menge Dinge ausprobiert, wenn es um die Rasur der Beine, Arme und Achseln geht. Natürlich bin ich auch an den Venus-Rasierern nicht vorbei gekommen. Jetzt gibt es den Gillette Venus & Olaz Rasierer, der über besondere Feuchtigkeitskissen verfügt. Eine Austrocknung der Haut soll damit der Vergangenheit angehören.

Das Versprechen des Gillette Venus & Olaz Rasierers

Die Verpackung strahlt mir wirklich entgegen und ist mir sehr sympathisch. Könnte daran liegen, dass sie ganz in Gelb gehalten ist und ich sofort eine Verbindung zu meiner Lieblingshaarfarbe blond ziehe. Die Schrift auf der Verpackung fällt mit dunklem und hellem Blau direkt ins Auge. Aufgedruckt sind nur der Name sowie der Hinweis auf die Olaz Feuchtigkeitskissen. In der Verpackung sind der Rasierer sowie eine Klinge enthalten. Eine Halterung, die ganz einfach an der Wand angebracht werden kann, ist ebenfalls dabei. Das 5-Klingen-System soll die Rasur besonders einfach machen.

Die Anwendung von dem Gillette Venus & Olaz Rasierer

Wenn ich etwas Neues habe, dann möchte ich das auch direkt testen. Also bin ich mit dem Gillette Venus & Olaz Rasierer unter die Dusche gegangen und habe ihn angesetzt. Ihr könnt natürlich auch einfach die Haut nur feucht machen und müsst nicht gleich ganz unter die Dusche gehen. Der Rasierer lässt sich hervorragend über die Haut ziehen und die Feuchtigkeitskissen sorgen dafür, dass alles schön geschmeidig ist. Die fünf Klingen machen sich sofort bemerkbar, denn es bleibt wirklich kein Haar zurück. Auch einige Zeit nach der Rasur zeigen sich keine Rötungen oder Probleme auf meiner Haut. Eine Klinge kann so lange verwendet werden, bis die Feuchtigkeitskissen aufgebraucht sind. Bei mir hat es etwa zwei Wochen gedauert. Der Rasierer ist wirklich toll. Einziges Problem, das ich für mich sehe, sind die Kosten für neue Klingen, die in meinen Augen einfach wirklich sehr hoch sind.

0
0

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*