Der perfekte Sommerschmuck für Blondinen

Schmuck, Blondine, blond

Foto: Jana

Es mag vielleicht amüsant klingen aber mein Blondinen – Schmuckkasten ist nach Jahreszeiten geordnet. Das liegt vor allem daran, dass ich der Meinung bin, nicht jeder Schmuck passt auch zu jeder Jahreszeit. Wenn Ihr schon einmal versucht habt, lange Hängerohrringe im Winter zu einem kuschligen Rollkragenpullover zu tragen, dann wisst Ihr was ich meine.

Was macht den Sommerschmuck aus?

Die Rahmenbedingungen für Sommerschmuck sind bei mir ganz klar definiert. Ich lege großen Wert darauf, dass im Sommer die freien Körperflächen mit möglichst viel Schmuck versehen sind. Daher darf es hier ruhig besonders ausgefallen sein. Ich habe beispielsweise ein Bettelarmband, das ich fast nicht mehr ablege, wenn die Sonne scheint. Unter einem Pullover kommt es nicht zur Geltung, zu einem schicken Kleid dagegen schon. Auch bei den Ketten ist es so, dass diese ruhig auffällig sein dürfen. Anhänger, die bis ins Dekolleté reichen oder Ketten mit mehreren Bögen sind Pflicht. Schön ist es, wenn der Schmuck auch zum Outfit passt. Blonde Haare, schöne helle Kleidung und dazu ein Schmuckstück, das in den Vordergrund tritt – perfekt. Ich schaue beispielsweise gerne bei The Jeweller nach neuen Stücken.

Das geht gar nicht für uns Blondinen

Breite Uhren bleiben bei mir im Sommer im Schmuckschrank. Sie sehen zwar gut aus, nehmen meinem Arm jedoch die Möglichkeit, nahtlos braun zu werden. Auch kleine Ohrstecker nutze ich meist gar nicht. Das liegt vor allem daran, dass ich so viele ausgefallene und große Stücke habe, dass kleine Stecker im Sommer gar nicht zum Einsatz kommen können. Natürlich bietet sich immer mal die Gelegenheit, diesen Schmuck doch aus der Truhe zu holen, aber es ist wirklich eine Seltenheit. Mir macht es auf jeden Fall Spaß, meine Sommeroutfits mit tollem Schmuck erst so richtig abzurunden.

0
0

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*