Abschminken aber richtig

Abschminken, Schminken, Schminke, Make up

Foto: Jana

Es ist ein Ritual, das ich noch nie in meinem
(Make-up)Leben vergessen habe. Das Abschminken sehe ich als besonders wichtig an und bin da auch sehr gewissenhaft. Ich habe unzählige Artikel gelesen, wie es richtig geht, ob man es überhaupt machen muss und was es für die Haut bedeutet, dies eben nicht zu tun. Im Laufe der Jahre habe ich schließlich meinen eigenen Rhythmus gefunden und vielleicht hilft er Euch ja auch.

Abschminken

Wie schon erwähnt handelt es sich hierbei bei mir um ein richtiges Ritual. Ich möchte, dass alles stimmt. Also steht immer alles griffbereit in meinem Regal.

Ich brauche folgende Dinge:

  • Abschminkpads
  • Abschminklotion
  • Gesichtswasser
  • Augen-Make-up-Entferner
  • Gesichtscreme

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich bei den Marken variiere. Ich bin ein recht normaler Hauttyp und vertrag eigentlich so gut wie alles. Typisch blond achte ich daher beim Kauf der Produkte auch gerne mal auf das Design und ob sie gerade in mein Bad passen. Am Abend schließe ich mich dann in meinem Bad ein und dann geht es los.

Schritt für Schritt

Ich lasse lauwarmes Wasser ins Waschbecken laufen und wasche mein Gesicht erst einmal ab. Dann nehme ich den Entferner für das Gesicht. Ich habe einen, der auch Augen-Make-up entfernen soll. Daher verwende ich den zuerst. Nun gehe ich noch einmal mit dem Entferner spezielle für die Augen drüber. Das liegt vor allem daran, dass ich gerne wasserfeste Wimperntusche nehme und die sehr hartnäckig ist. Nun wasche ich mein Gesicht noch einmal pur mit Wasser und anschließend mit dem Gesichtswasser. Jetzt gut abtrocknen und dann noch schön eincremen. Ich mag das frische Gefühl total gerne und genieße es richtig. Wie schminkt Ihr Euch ab?

0
0

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*