Interview mit Julia Pernusch von Lagerverkaufsmode

Julia Pernusch Pressefoto 1

Julia Pernusch von Lagerverkaufsmode

Julia Pernusch hat wohl einen Job, um den viele Modeliebhaber sie beneiden. Auf ihrer Webseite Lagerverkaufsmode.de bietet sie einen stets aktuellen Überblick über Lagerverkäufe, Outlets und Bestpreise bei der Markenmode und ganz nebenbei ist sie auch noch eine Blondine aus Leidenschaft.

Julia, du bist die Person, die hinter dem Portal Lagerverkaufsmode.de steht. Die Website ist mittlerweile sehr bekannt. Wie kommt man als junge Frau auf die Idee zu diesem Portal?

Angefangen hat das mit Lagerverkaufsmode.de eigentlich deswegen, weil ich selber schon immer eine Schnäppchenfüchsin gewesen bin – so wie auch heute noch. Ich interessiere mich natürlich immer für Mode und Trends, nur hab ich gerade da oft nicht eingesehen, warum ich für ein Kleidungsstück so viel bezahlen soll. Gerade bei den Designermarken ist der Preis ja für eine normale Person nicht oder nur schwer leistbar. Trotzdem träumt doch jede Frau davon, wenigstens einmal im Leben ein Prada Kleid oder eine echte Luis Vuitton Tasche zu besitzen, oder? Ich bin da natürlich nicht anders – und so bin ich dann auch zu den Aktionen und Outlets gekommen. Ich war anfangs wirklich überrascht, wie viel es da auch online gab. Ich hab dann anfangs immer E-Mails an meine Freundinnen verschickt, wenn mich eine Aktion besonders begeistert hat. Später wurde daraus dann ein Blog und ab 2008 auch schon die jetzige Website.

Hast du damals damit gerechnet, dass deine Website mal so groß wird?

Nein, auf keinen Fall! Mittlerweile schicke ich wirklich schon an viele Nutzer meine Empfehlungen. Eigentlich bin ich oft überrascht, wie viel Anklang es findet – das macht wirklich Spaß und motiviert mich natürlich ganz besonders. Ich suche ja täglich die besten Aktionen händisch aus und mach mir natürlich auch dauernd Gedanken darüber, was den Abonnenten gefallen könnte. Wenn es dann mehr und mehr Nutzer werden, freut man sich riesig – das ist eine tolle Belohnung für die Mühen. Lagerverkaufsmode.de ist nicht nur meine Arbeit, sondern auch meine Leidenschaft. Ich sitze jeden Tag viele Stunden bei der Recherche. Es gibt ja nicht nur den Newsletter, sondern auch die vielen Outlet Einträge – aktuell sind es 10.000 Outlets aus ganz Europa, die meisten in Deutschland. Es macht mir einfach großen Spaß, wenn ich meine Erfahrungen in Sachen Outlet Shopping teilen kann und auch wirklich Insiderinfos gebe. Outlet ist ja nicht gleich Outlet – bei manchen ist die Auswahl wirklich gut, aber manche versuchen auch, kaputte oder stark veraltete Produkte noch an den Mann zu bringen. Ich bin ein absoluter Fan von Outlet Shopping und möchte auch jedem zeigen, welche Shops besonders gut sind, worauf man achten sollte, ob sich der Weg bezahlt macht, und so weiter.

Du arbeitest ja mit vielen großen Modeshops und Marken zusammen. Wie kommt man zu solchen Partnern?

Inzwischen ist es schon so, dass auch Shops an mich herantreten und gerne eine Zusammenarbeit machen möchten. Das schmeichelt natürlich. Aber ich muss ehrlich sagen – ohne jemandem auf die Füße treten zu wollen – dass ich viele auch ablehnen muss. Ich empfehle meinen Usern wirklich nur Aktionen und Shops, die ich selbst auch ehrlich gut finde und bei denen die Qualität für mich auch stimmt. Ich möchte nicht, dass jemand keine Freude an seinem Schnäppchen hat, weil es mit dem Versand Probleme gibt und man sich ärgern muss. Ich probiere den Bestellvorgang auch bei jedem Anbieter selbst aus. Und wenn ich zufrieden bin, empfehle ich auch weiter – aber eben nur dann. Ich kaufe auch privat das meiste über das Internet, deswegen kenne ich schon viele – sehr viele! – Onlineshops aus Kundensicht.

Und welchen Shop würdest du ganz besonders empfehlen? Welcher ist dein Liebling?

Einen einzigen Lieblingsshop habe ich eigentlich nicht – aber ich bin von den Einkaufsgemeinschaften wirklich fasziniert. Die bieten eine Topmarke nach der anderen und der Rabatt kann sich wirklich sehen lassen. Hier stimmt die Mischung zu 100 Prozent – das gefällt mir besonders gut!

Wenn du nicht im Internet einkaufst – wohin gehst du am liebsten, um gute Schnäppchen zu machen?

Am liebsten bin ich im Esprit Outlet in Metzingen – das ist mein Favorit. Aber am öftesten bin ich aber im Designer Outlet Salzburg, aufgrund der Nähe zu meinem Wohnort. Was mich in letzter Zeit aber ganz besonders begeistert, sind kleine Zelt-Verkäufe, die nur einen oder zwei Tage dauern und auch nur einmal im Jahr stattfinden. Dort bekommt man dann besonders in Sachen Mode auch aktuelle Stücke zu einem wirklich günstigen Preis und kann sich nach Herzenslust durch die Angebote wühlen.

Als Blondine ziehst du ja sicher viele Blicke auf dich. Mit welchen Kleidungsstücken betonst du deine Haarfarbe noch zusätzlich?

Mein Blond ist ein sehr strahlendes und warmes – ich trage gerne dunkle Farben wie Schwarz oder warme Brauntöne. Auch kühles Dunkelblau finde ich super. Mein absoluter Favorit ist gerade ein einfaches schwarzes Boxshirt – es bildet einen tollen Kontrast zu meinen hellen Haaren. An grauen Tagen trage ich bewusst Knallfarben wie Senfgelb, aber auch meinen kuscheligen Wohlfühlpulli in sanftem Hellgrau. Triste Stimmung hat bei mir so keine Chance.

Hast du einen besonderen Kleidungstipp für Blondinen? – Was geht immer und auf was sollte verzichtet werden?

Wir Blondinen sind ja in der glücklichen Lage, dass zu unseren Haaren jede Farbe passt. Wir sehen in Schwarz genauso super aus wie in hellen und Knallfarben. Grundsätzlich sollte man meiner Meinung nach die Farben auf den Blondton abstimmen. Zu warmen Blond passen kühle Töne genauso, wie warme Knallfarben. Bei Aschblond muss man da schon ein bisschen vorsichtiger sein, weil man schnell blass aussieht. Ein absolutes NoGo sind für mich zu kurze Röcke und ein extrem betontes Dekolleté. Ich finde, man sollte nur eines von beiden betonen und nicht zu viel Haut zeigen. Ein Pulloverkleid oder ein knielanger Bleistiftrock wirken genauso feminin und sexy, aber eben mit Stil und Klasse.

Und wie sieht es mit der Pflege der Haare aus? Auf welche Beautytipps schwörst du hier?

Ich bin von Natur aus blond, aber helfe gerne mit Highlights vom Frisör nach. Das bringt Bewegung in meine Haare, aber kann sie auch ganz schön strapazieren. Deswegen benutze ich natürlich immer brav Conditioner. Zusätzlich mache ich einmal pro Woche eine Haarmaske für extra Glanz und Volumen. Ich setze auf Naturkosmetik, auch bei den Haaren – Silikone in Shampoo und Conditioner gehen bei mir gar nicht. Außerdem verzichte ich auf heißes Föhnen oder Glätten und lasse sie an der Luft trocknen. Ich habe Naturwellen, da funktioniert das ganz gut!

Hand aufs Herz – wie wichtig sind dir deine blonden Haare?

Also ehrlich gesagt: Sehr wichtig! Als Blondine wirkt man immer freundlich und strahlt. Das spiegelt mein persönliches Lebensgefühl wieder. Ich habe eine positive Einstellung und versuche, mir nicht alles gleich zu Herzen zu nehmen. Außerdem könnte ich mir eine andere Haarfarbe bei mir auch gar nicht vorstellen –da ich ja von Natur aus blond bin, glaube ich auch dass es mir einfach am besten steht. Und ja, natürlich bin auch ich ein kleines bisschen eitel und sehr stolz auf meine blonde Mähne!

0
0

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*